Der Stifter Ernst von Siemens

Der Stifter
Ernst von Siemens 1903 - 1990

Der Stifter

Die Carl Friedrich von Siemens Stiftung wurde auf Initiative von Ernst von Siemens 1958 von der Siemens & Halske AG und der Siemens-Schuckertwerke AG als gemeinnützige öffentliche Stiftung ins Leben gerufen und nahm Ende 1960 am Südlichen Schloßrondell in unmittelbarer Nähe des Nymphenburger Schlosses ihre Tätigkeit auf. Einer großzügigen finanziellen Ausstattung, die Ernst von Siemens ihr zu Lebzeiten aus seinem Privatvermögen zuteil werden ließ und einer beträchtlichen Zustiftung, die er testamentarisch für sie bestimmte, verdankt die Carl Friedrich von Siemens Stiftung ihre finanzielle Unabhängigkeit.

Ernst von Siemens war eine große Unternehmerpersönlichkeit und ein bedeutender Mäzen. Am 9. April 1903 in Kingston/England geboren, begann der jüngste Enkel des Firmengründers Werner von Siemens mit 26 Jahren seine Tätigkeit bei Siemens in Berlin. Zuvor hatte er an der Technischen Hochschule München Physik studiert. Als Vorsitzender des Vorstands (1949–1956) und als Aufsichtsratsvorsitzender (1956–1971) hatte er wesentlichen Anteil am Wiederaufstieg des Hauses Siemens in der Nachkriegszeit und an der Neuformierung des Konzerns zu einem Weltunternehmen mit Sitz in Berlin und München. Bis zu seinem Tod am 31. Dezember 1990 war er Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrats der Siemens AG.

Ernst von Siemens hatte einen ausgeprägten Sinn für die Wissenschaften. Seine besondere Neigung galt der Botanik. Er war ein großer Freund von Musik, Theater, Bildender Kunst. In allen Bereichen, denen sich sein Interesse zuwandte, entfaltete er eine reiche mäzenatische Wirksamkeit. Ihren bleibenden Niederschlag fand sie in der Einrichtung dreier selbständiger und unabhängig voneinander arbeitender Stiftungen: 1958 der nach seinem Vater benannten Carl Friedrich von Siemens Stiftung zur Förderung der Wissenschaften, 1972 der Ernst von Siemens Musikstiftung in Zug/Schweiz und 1983 der Ernst von Siemens Kunststiftung. Auf seine Liebe zur Botanik geht die Botanische Arbeitsstelle in Eurasburg zurück, die seit 1982 Teil der Carl Friedrich von Siemens Stiftung ist und vom Botanischen Garten in München betreut wird.